Optimieren Sie Ihre Amazon Geschäfte durch die Nutzung von Verarbeitungsberichten

Optimieren Sie Ihre Amazon Geschäfte durch die Nutzung von Verarbeitungsberichten


Wer erfolgreich auf Amazon verkaufen möchte, für den kommt es sowohl darauf an, Verkaufschancen schnell und intelligent zu nutzen, als auch Kunden optimal zufriedenzustellen. Für Onlinehändler bedeutet das, neben einem guten Produktangebot mit hochwertigen Produktinformationen und guten Preisen, streng auf die Einhaltung der Amazon Richtlinien zu achten.

Um sich im Konkurrenzumfeld auf dem Marktplatz durchzusetzen, sind die Möglichkeiten von Amazon selbst beschränkt. Insofern sind Händler gut beraten, sich neben Amazon SEO-Maßnahmen für das eigene Amazon-Ranking vor allem um eine optimale Einhaltung der Amazon Richtlinien zu kümmern. Lesen Sie hier, warum der sogenannte „Verarbeitungsbericht“ von Amazon dazu wichtig ist.

Was ist ein Verarbeitungsbericht und wo findet sich dieser?

Was sind Verarbeitungsberichte und warum werden diese erzeugt? Aus Afterbuy werden kontinuierlich Feeds erzeugt. Beispielsweise aus dem Amazon SC Lister Lite für die Bereiche „inventory“, „price“, „product“. Oder diese werden für „OrderFulfillment“, „OrderAdjustment“ aus der Verkaufsübersicht erzeugt und in Richtung Amazon gespielt, beispielsweise um Preise aus Afterbuy auf Amazon zu aktualisieren oder Amazon mitzuteilen, dass eine Bestellung versendet wurde. Die Antwort auf einen sogenannten „Feed“ von Afterbuy ist bei Amazon dann der „Verarbeitungsbericht“.

Wie funktioniert ein Verarbeitungsbericht? Amazon verarbeitet Feeds immer (!) asynchron, was bedeutet, dass man von Amazon nach Versand eines Feeds erst einmal nur die Information „Ja, Feed ist angekommen“ erhält. Erst wenn Amazon den Feed vollständig verarbeitet hat, lassen sich dazu die Details abrufen. Ist ein Feed noch nicht bearbeitet, erhält man bei Abruf des Verarbeitungsberichts eine entsprechende Meldung in der Afterbuy Verwaltung.

Wo findet man die Funktion? Sie finden den Amazon Verarbeitungsbericht in Afterbuy direkt unter dem Hauptmenuepunkt „Verkaufshandling“ unter dem Titel „Amazon Verarbeitungsberichte einlesen“.

Amazon Verarbeitungsbericht in Afterbuy einlesen

Nachdem Sie aus Afterbuy die Amazon Verarbeitungsberichte haben einlesen lassen, sehen Sie eine Übersicht über alle Berichte zu den aus ihrem Account gesendeten Feeds. Sie können nun einzelne Berichte auswählen, diese anhaken und direkt aus Amazon Seller Central in Afterbuy importieren. Die Übersicht, die Sie dann in Afterbuy finden, schaut dann in etwa so aus:

Amazon Verarbeitungsberichte in Afterbuy herunterladen

Beachten Sie: Amazon erlaubt nur die Abfrage einer begrenzten Anzahl von Berichten innerhalb eines bestimmten Zeitfensters. Die Anforderung von zu vielen Berichten wird von Amazon blockiert. Diese Blockade wird von Amazon „Throttling“ genannt und verwendet, um die Performance hoch zu halten. Eine genaue Aussage über die Menge an Verarbeitungsberichten, die sich bei Amazon in einer gewissen Zeitspanne ziehen lassen, wird dabei von Amazon nicht abgeben. Insofern sind Sie als Nutzer gezwungen, ihre Abfrage über den Tag verteilt zu wiederholen.

Warum sind Amazon Verarbeitungsberichte für Ihr Geschäft so wichtig?

Nach erfolgter Feed-Verarbeitung durch Amazon lässt sich der Verarbeitungsbericht in Afterbuy herunterladen. Dieser enthält Informationen sowie Fehlermeldungen und Warnhinweise.
Zum Beispiel finden Sie dort einen Hinweis zu einer ungültigen Händler-SKU. Ein solcher Hinweis ist eine wichtige Information für Sie als Verkäufer, da dies bedeutet, dass Amazon ihre Händler-SKU nicht gefunden hat und somit nicht verarbeiten kann. Eine weitere wichtige Information im Verarbeitungsbericht kann auch darin liegen, dass ein oder mehrere Ihrer Artikel zwar zum Anlieferplan hinzugefügt wurden, aber auf den Versand durch Amazon umgestellt werden sollten. In diesem Fall war ihre Händler-SKU mit einem durch Sie versendeten Angebot verknüpft und auch dem Anlieferplan hinzugefügt. Damit Sie diesen Artikel verkaufen können, müssen Sie den Artikel jedoch auf Versand durch Amazon umstellen, um Ihre Einheiten an Versand durch Amazon zu senden.

Detailinformationen aus dem Amazon Verarbeitungsbericht einsehen

In diesem Beispiel konnte man in der Übersicht der heruntergeladenen Verkaufsberichte bereits sehen, dass in einer der Dokument-IDs ein Fehler von Amazon gemeldet wurde. Nun empfiehlt es sich, die fehlerhafte „Dokument ID“ als Suchbegriff zu verwenden und die Option „vollständig“ zu wählen (siehe Einstellungen in obigem Screenshot im oberen Bereich unter „Suche“).
Jetzt sieht man in der Zusammenfassung, worin in diesem Fall der Fehler lag: Bei diesem Händler meldete Amazon eine Fehlermeldung, da doppelte Einträge in seinem Amazon SC Lister Lite vorlagen. Diesen Umstand sollte sich der Seller ansehen und überprüfen, da Amazon nur den ersten Eintrag verarbeitet, der aber nicht unbedingt derjenige sein muss, der verarbeitet werden sollte.

Während das obige Beispiel eher ein harmloses Beispiel ist, zeigt das nachfolgende Bild die Meldung eines kritischeren Fehlers:

Erkennen Sie Optimierungspotenziale über die Amazon Verarbeitungsberichte, die Sie in Afterbuy ganz einfach einsehen können

Der oben abgebildete Fall zeigt beispielhaft ein Problem aus einem „OrderAdjustment“ Feed, d.h. eine Fehlermeldung zu einer Gutschrift für einen Kauf. Der unter „Zusammenfassung“ im Verarbeitungsbericht zu findende Hinweis bedeutet, dass Amazon die Verarbeitung der Erstattung abgelehnt hat und der Käufer kein Geld erhält.
Die Folge dessen wird sein, dass der Käufer dieses Artikels keine Gutschrift erhalten wird und sich deshalb mit hoher Wahrscheinlichkeit bei Amazon beschweren und ggf. den Verkäufer noch negativ bewerten wird. Sollten solche Probleme häufiger vorkommen, so geraten Sie als Verkäufer in Schwierigkeiten mit Amazon.

Fazit: Vermeiden Sie Amazon Konflikte durch die Nutzung von Verarbeitungsberichten

Wie an obigen Beispielen gezeigt, liefert der Amazon Verarbeitungsbericht zahlreiche wertvolle Informationen, um Verkaufschancen auf Amazon schnell und intelligent nutzen zu können und seine Kunden optimal zufriedenzustellen. Um sicherzustellen, im Handel auf dem Marktplatz die Amazon Richtlinien einzuhalten, sollten Sie als Verkäufer regelmäßig und gründlich die Amazon Verarbeitungsberichte prüfen, um kritischen Situationen vorzubeugen.

Für alle Nutzer der Afterbuy Komplettlösung für den Onlinehandel lassen sich diese Verarbeitungsberichte bequem abrufen und überprüfen. Lassen Sie für Ihren erfolgreichen Amazon Handel diese Informationsquelle nicht ungenutzt!

+ Noch kein Kommentar vorhanden.

Teilen Sie uns Ihre Gedanken mit!