Gastbeitrag: Das BuyBox-Prinzip und die Relevanz für Kunden und Händler

Gastbeitrag: Das BuyBox-Prinzip und die Relevanz für Kunden und Händler


Sybille Schäftner, Redakteurin der Online-Redaktion von real.de stellt im Gastbeitrag das Prinzip der BuyBox vor und erklärt, wie Händler bei real.de in diese kommen können.

Um als Händler auf Marktplätzen möglichst viel Umsatz zu erzielen, ist die prominente Platzierung des eigenen Angebots besonders wichtig. Aus diesem Grund sollte jeder Anbieter darum bemüht sein, auf der jeweiligen Verkaufsplattform in der „BuyBox“ gelistet zu werden.

Unter der BuyBox versteht man das Einkaufswagen-Feld, das sich auf einer Produktdetailseite befindet. Neben dem Button, der es Kunden ermöglicht, den entsprechenden Artikel in den Warenkorb zu legen, werden dort weitere Informationen angezeigt. Die BuyBox kann dabei unterschiedlich ausgestaltet sein: Während auf manchen Plattformen lediglich der Händler mit den besten Konditionen aufgeführt wird, haben Seitenbesucher anderer Webseiten Auswahlmöglichkeiten: Sie erhalten eine übersichtliche Darstellung ausgewählter Angebote unterschiedlicher Händler zu einem Produkt. Mehrere Verkäufer können dementsprechend dieselbe Produktseite nutzen, um ihre Angebote zu präsentieren. Die Platzierung eines Händler-Angebots in der BuyBox ist in der Regel an mehrere Faktoren geknüpft: Um möglichst weit oben positioniert zu werden, sollten Verkäufer auf gepflegte Bestandsdaten, eine günstige Preisgestaltung, gute Lieferbedingungen und hohe Kundenzufriedenheit Wert legen.

Weitere Infos zur BuyBox liefert die folgende Übersicht:

  • Der Überblick der Angebote in dem Einkaufswagen-Feld ermöglicht es Händlern, miteinander zu konkurrieren. Kundenseitig kann sich dies positiv auf die Preisgestaltung und das Eingehen auf Kundenwünsche auswirken.
  • Aufgrund des steigenden Onlineshoppings über Mobilgeräte befinden sich Angebote anderer Verkäufer oftmals nicht im unmittelbaren Sichtfeld des potentiellen Käufers (insbesondere bei der Nutzung von Apps). Dementsprechend wird die Platzierung in der BuyBox für Händler auch künftig ein zentrales Anliegen sein.

Die Grundlagen des BuyBox Algorithmus bei real.de

Neben Amazon arbeitet auch der Online-Marktplatz real mit dem BuyBox-Prinzip. Die Artikelplatzierung kann als positives Qualitätsurteil über die Gesamtleistung des anbietenden Händlers durch real verstanden werden, das unter anderem die folgenden Aspekte berücksichtigt:

  • Der Anbieter zeichnet sich durch kurze Lieferzeiten aus.
  • Artikel werden vom Händler zu verhältnismäßig günstigen Preisen angeboten.
  • Der Händler zeichnet sich durch ein gutes Kundenfeedback aus.

Zusammenfassend betrachtet ist die BuyBox sowohl für Händler als auch Kunden von großem Nutzen: Während Verkäufer durch die Platzierung ihre Conversion steigern können, profitieren Käufer von einem positiven, reibungslosen Einkaufserlebnis.

Über real.de

real.de ist der Top-Marktplatz mit rund 19 Mio. Besuchern monatlich. Eine hohe Markenbekanntheit, gepaart mit gezieltem Multichannel-Marketing in über 10 Kanälen, bietet den Marktplatzpartnern eine optimale Reichweitenstärke. Händler profitieren von 10 inbegriffenen Bezahlmethoden, PAYBACK Punkten auch für Marktplatz Angebote und fairen Konditionen.

Treffen Sie das Team von real.de auf der ECOMMERCE LIVE am 29.09.2018 in Düsseldorf

Auf der ECOMMERCE LIVE können Sie das Team von real.de persönlich kennenlernen, sich in lockerer Atmosphäre über Ihr Business austauschen und viele Tipps zur Optimierung Ihres Handels mitnehmen. Noch kein Ticket für die ECOMMERCE LIVE? Dann schnell, die All-Inclusive-Tickets gibt es bereits ab 69€!

Alle Infos zur ECOMMERCE LIVE finden Sie auf der Webseite oder in unserem Blogbeitrag!

Tags

Haben Sie Feedback zu diesem Artikel? Dann erstellen Sie gerne einen Beitrag im Forum.