Was muss eine Warenwirtschaft Software im Onlineshop leisten können?

Was muss eine Warenwirtschaft Software im Onlineshop leisten können?


Welcher Händler wünscht sich nicht dieses Szenario: sein Onlineshop wächst und wächst und die Kasse klingelt im Akkord. Doch wo viel Licht fällt, zeigt sich auch Schatten. Der zunehmende geschäftliche Erfolg bedeutet einerseits mehr Kaufabwicklungen, andererseits aber auch mehr verwaltungstechnische Arbeit. Verfügt der Händler über ein großes Warensortiment und regelt er die Bestellprozesse manuell über Exportfunk­tionen aus dem verwendeten Shopsystem heraus, kann schnell der Überblick verloren gehen. Mögliche Folgen: Fehlbestand im Lager, Lieferengpässe, hoher logistischer und zeitlicher Aufwand sowie unzufriedene Kunden.

Eine Warenwirtschaft Software bzw. ein Warenwirtschaftssystem (Wawi) bringt Struktur in die Warenströme, indem es die Bestellprozesse zentralisiert und automatisiert. Das System wird direkt in die verwendete Shop-Software integriert und ermög­licht so ein effektives Produktmanagement. Einkauf, Verkauf und Lager sind dadurch mitein­ander verknüpft und die zentrale Verwaltung des gesamten Onlinegeschäftes ist möglich. Dieses beinhaltet u.a. die Angebotsverwaltung, die Abwicklung von Bestellvorgängen sowie die Rechnungsprüfung.

Durch Warenwirtschaft Software kann der Händler sicherstellen, dass seine Lager optimal ausgenutzt werden und alle Lagerbestände schnell ersichtlich und verfügbar sind. Über einfach zu handhabende Schnittstellen wird der Vertrieb auf Marktplätzen wie eBay und Amazon realisiert. Die Warenwirtschaft Software liefert dem Händler zudem wichtige Kennzahlen und Statistiken, die zur Optimierung des Onlineshops beitragen.

Integration von Afterbuy Warenwirtschaft Software in den Onlineshop

Afterbuy ist eine modulare und offene All-In-One-Lösung für Onlinehändler zur Prozess­automatisierung von Onlineverkäufen. Effiziente Geschäftsprozesse sind im E-Commerce eine elementare Voraussetzung, um lang­fristig am Markt erfolgreich zu sein. Durch eine gut organisierte Warenwirtschaft Software können Onlinehändler schnell und wirtschaftlich arbeiten. Um professionellen Multi-Channel-Handel betreiben zu können, liefert Afterbuy mit seiner integrierten Warenwirtschaft Software eine passende Unterstützung mit Schnittstellen zwischen allen Verkaufskanälen.

Die Afterbuy Warenwirtschaft Software befähigt Händler zur zentralen Steuerung aller Prozesse über nur eine Software. Integriert als Cloud-Lösung begleitet sie den Onlinehändler in allen Prozessen der Wert­schöpfungskette des Onlinehandels. Das Warenwirtschaftssystem von Afterbuy unterstützt den Händler beim Wareneinkauf, bei der Produktdatenpflege, beim Marketing und beim Vertrieb auf Marktplätzen wie eBay und Amazon sowie im eigenen Onlineshop. Ein reibungsloser Datenaustausch von Bestell-, Produkt-, Adress- und Bestand­daten ist gegeben. Das System erleichtert dem Nutzer auch die Rechnungserstellung, den Versand an den Endkunden und die Übergabe der Geschäftsdaten an den Steuerberater.

Die wesentlichsten Bereiche der Afterbuy Warenwirtschaft Software

Das Leistungsspektrum reicht von der Bestands- und Lagerplatzverwaltung bis hin zu einer Lieferantenverwaltung samt (Nach-)Bestellwesen. Sämtliche Funktionen der Afterbuy Warenwirtschaft Software stehen Nutzern ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Die wichtigsten Funktionen sind:

Auftragsabwicklung

Mit nur wenigen Klicks oder sogar vollautomatisiert über Workflows können Sie Rechnungen, Paket- und Lieferscheine drucken. Alle Bestellungen können komplett oder in Teilen an Kunden ausgeliefert werden. Bestellte Produkte können Sie laufwegoptimiert aus Ihrem Lager picken. Nutzen Sie einen zentralen Packtisch, um die Waren zeitsparend zu verpacken. Nach dem Versand werden die Trackingdaten automatisch an alle relevanten Plattformen übermittelt, sodass Ihre Kunden immer über den aktuellen Stand Ihrer Bestellung informiert sind. Ihre Bestände werden laufend und nahezu in Echtzeit mit allen Verkaufsplattformen synchronisiert. Eine Vielzahl bestandsregulierender Möglichkeiten garantieren, dass immer nur so viel verkauft wird wie Sie auch tatsächlich auf Lager haben. Auch die Bearbeitung von Retouren und Gut­schriften ist sehr einfach über die Warenwirtschaft Software online umsetzbar.

Kundenkommunikation

Kundenanfragen zu einem bestimmten Auftrag werden direkt mit diesem verknüpft. Sowohl in der Nachricht als auch in dem Vorgang sieht der Nutzer direkt, um welche Bestellung von welchem Kunden es sich handelt. Nachrichten können einem bestimmten Mitbearbeiter fest zugewiesen werden. Im Warenwirtschaftssystem lassen sich beliebig viele Bearbeiter eintragen. Ebenso können unterschiedliche Postfächer z.B. für Support und Händleranfragen angelegt werden.

Bestellwesen

Ihre Angebote können Sie sehr einfach und schnell erstellen. Bei Unterschreiten des Mindest­bestandes erfolgt eine automatische Information über die Afterbuy Warenwirtschaft Software. Die Afterbuy Statistik gibt Ihnen Auskunft darüber, wie lange bestimmte Produkte bei aktueller Bestelllage noch ausreichen werden. Produkte werden mit verschiedenen Status versehen, je nachdem, ob sie kürzlich bestellt, versendet oder zugestellt wurden.

Statistik/Analysen

Innerhalb der Warenwirtschaft bietet Afterbuy sinnvolle Analyse-Tools, um Nutzern einen aussagekräftigen Überblick über das aktuelle Geschäft zu ermöglichen. Auf Basis einer ABC-Analyse erhalten Sie direkte Optimierungshinweise für Ihr aktuelles Lagersortiment. Über „Renner- und Penner-Listen“ lassen sich Produkte, die sich besonders gut bzw. schlecht verkaufen, bequem erkennen. Auf Basis dieser Angaben können Sie geeignete Maßnahmen ableiten.

Buchhaltung

Das automatisierte Zahlungs- und Rechnungswesen entlastet Ihre Buchhaltung. Nutzen Sie z.B. Ihre Verkaufsdaten aus der zentralen Übersicht in Afterbuy ganz einfach für Ihre Buchhaltung und übergeben diese per Schnittstelle an Ihre Finanzbuchhaltung bzw. Ihren Steuerberater. Für die Archivierung lassen sich die Rechnungen des gesamten Vormonats generieren. Beschleu­nigen Sie Ihren Zahlungsabgleich durch Mechanismen, die Ihre Zahlungseingänge automatisiert für alle gängigen Zahlarten erkennen und Ihren Verkäufen zuordnen.

Multi-Channel-Vertrieb

Der Online-Vertrieb mit einem sinnvoll verzahnten Multi-Channel-Vertrieb ist einer der wichtigs­ten Erfolgsfaktoren eines modernen Unternehmens. Durch die Kombination mehrerer Online-Verkaufskanäle erreichen Händler zusätzliche Kunden. Beschränken Sie Ihre Geschäfte nicht nur auf einen Absatzkanal, sondern nutzen Sie zusätzlich zu Ihrem eigenen Onlineshop, dem Verkauf per Telefon, Ihrem Ladengeschäft oder Ihrem eigenen Außendienst Marktplätze wie eBay und Amazon. Die Angebote und deren Bestände auf allen verwendeten Plattformen werden zentral in Afterbuy Warenwirtschaft gepflegt. Sie können ganz einfach Angaben und Inhalte pro Platt­form individualisieren. Gleiches gilt für ein unterschiedliches Preismanagement. Vorlagen er­leichtern das Einstellen von Produkten („Listing“), indem grundsätzliche Angaben wie Versand­modali­täten und universelle Produktmerkmale bereits bei der Vorbereitung vorausgefüllt werden. Daten aus dem Stammprodukt können über Variablen im Plattformangebot hinterlegt und somit ebenfalls zentral aktualisiert werden.

Produktmanagement (PIM)

Über das Afterbuy Produkt-Informations-Management-System (PIM) können Sie Ihre Produkte zentral anlegen, verwalten und auf den gewünschten Online-Plattformen anbieten. Dabei ist es sinnvoll, verschiedene Preise und Preisstaffeln zu definieren. Sie können Ihre Produkte umfang­reich über individuelle Produktmerkmale für die möglichen Käufer detailliert kennzeichnen. Ergänzende Informationen lassen sich über die Freitextfelder hinzufügen.

Lagermanagement

Waren können auf ausgewählte Lagerplätze gebucht und diese zutreffend benannt werden. Deren Bestände, insbesondere deren Ein- und Ausgänge, werden in einer Bestandshistorie festgehalten. Auch können mit der Afterbuy Warenwirtschaft problemlos Inventuren durchgeführt werden.

Schnittstellen

Afterbuy verfügt über eine offene Schnittstelle, über die Daten im Bereich Produkte und Bestellungen frei abgerufen, angelegt, gelöscht oder geändert werden können. Es gibt bereits viele standardisierte Verbindungen und Module zu diversen externen Warenwirtschafts­systemen, Shops und weiteren Dienstleistungen. Afterbuy kann so gezielt erweitert werden – beispielsweise um E-Mail-Marketing-, Übersetzungs- oder Versandservices. Im Afterbuy Plugin-Store finden Nutzer zahlreiche Zusatzlösungen wie Designs, Templates und Erweiterungen zu Afterbuy.