Tipps & Tricks: Schneller und effektiver arbeiten mit „Favoriten“ in Afterbuy

Tipps & Tricks: Schneller und effektiver arbeiten mit „Favoriten“ in Afterbuy


Sicherlich kennen Sie das: In der täglichen Arbeit mit Afterbuy erledigen Sie oder Ihre Mitarbeiter bestimmte Dinge regelmäßig und immer wieder. Hierfür muss man u.U. über verschiedene Ebenen navigieren oder Filter setzen, um zu spezifischen Daten oder Einstellungen zu gelangen. Abhilfe dafür schaffen die Favoriten in Afterbuy.

Sparen Sie sich die Mühe und arbeiten Sie mit der Option Favoriten!

  • Nutzen Sie Ihre Arbeitszeit effektiver
  • Beschleunigen Sie den Zugriff auf Funktionen und Daten
  • Nummerieren Sie Ihre Favoriten, um Tages-/Arbeitsabläufe zu strukturieren oder vorzugeben
  • Übernehmen Sie Filtereinstellungen automatisch
  • Geben Sie einzelne Favoriten für Subaccounts Ihrer Mitarbeiter frei

Und so funktioniert es:

Im Prinzip funktionieren die Afterbuy Favoriten wie ein Browser-Lesezeichen. Sie können nicht nur eine einzelne Seite aus Afterbuy in den Favoriten, sondern auch die entsprechenden Filter dazu hier ablegen.
Bereits erstellte Favoriten finden Sie im Management Center in der linken Seitennavigation unter „Favoriten“. Um später einen Eintrag als “Abkürzung“ zu nutzen, klicken Sie einfach auf den Namen des jeweiligen Favoriten.

Wenn Sie einen neuen Favoriten anlegen möchten, können Sie in der grauen Schnellnavigation (oben) auf das Sternchensymbol klicken, um die aktuelle Seite als Favorit anzulegen.
Da Sie noch keine Bezeichnung für diesen Favoriten angegeben haben, erscheint zunächst eine Fehlermeldung.

Verstehen Sie diese Fehlermeldung bitte als Aufforderung zur Eingabe einer Bezeichnung für den Favoriteneintrag und nicht als Ergebnis einer Fehleingabe durch Sie!
Darunter ist von uns die URL der aktuellen Seite voreingetragen. Für das Beispiel wäre dies „/afterbuy/auktionsliste.aspx„. Unter „Favoriten Position“ geben Sie an, an welcher Stelle in der Auflistung der Favorit stehen soll. Die niedrigste Zahl (auch Minuswerte sind zulässig) definiert die oberste Position in der Auflistung. Zusätzlich können Sie auswählen, ob ein Favorit für einen Subuser angezeigt werden soll oder nicht.

Die Favoriten-Übersicht

Mit der Taste „F8“ oder einem Klick auf „neu anlegen“ wird der Favorit angelegt. 

Sie gelangen hiernach direkt in die Übersicht der Favoriten. Die Übersicht gliedert sich in folgende Spalten:

  • Aktion: 
Über das Notizblocksymbol können Sie den Vorgang bearbeiten. Dort gelten die gleichen Felder, wie beim Erstellen eines Favoriten. Mit einem Klick auf das Papierkorbsymbol löschen Sie diesen.
  • Position: 
Legt die Position fest, an der der Favorit angezeigt werden soll. Die höchste Position hat den niedrigsten zugewiesenen Wert.
  • Name
: Zeigt den Namen an, den Sie beim Anlegen vergeben haben.
  • URL: 
Zeigt die Browser-Adresse des gespeicherten Favoriten an. Dieser ist keine Domain vorangestellt, so dass sich ggf. Änderungen in der Syntax kaum auswirken und die Favoriten trotzdem erreichbar bleiben.
  • Nicht verfügbar für Subuser
: Zeigt an, ob der Favorit für einen Subuser sichtbar ist.

Möchten Sie später einen Favoriteneintrag ändern, klicken Sie einfach auf das Sternchensymbol in der grauen Schnellnavigation. Auf der nachfolgenden Seite klicken Sie unterhalb des Fensters auf “Übersicht“. Hiernach gelangen Sie dann zur Übersicht der Favoriten, wo Sie dann die Änderungen vornehmen können.

So einfach ist es, Ihre Arbeit mit Afterbuy einfacher und schneller zu machen. Viel Erfolg!

War dieser Tipp für Sie hilfreich? Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema? Wir freuen uns über einen regen Austausch in den Kommentaren.

 

Kategorien

Haben Sie Feedback zu diesem Artikel? Dann erstellen Sie gerne einen Beitrag im Forum.